Samstag, 17. Mai 2014

Vom Thementisch 4.0

Vor dem Showdown (hoffentlich morgen) zeige ich Euch heute noch die restlichen “kleinen” Projekte von meinem Thementisch zum Demonstratoren-Treffen am 27.04.2014 in Bottrop.

Beginnen wir wieder mit Erinnerungen …

DT_14_024

… Erinnerungen an meine Kindheit, denn die beiden in dieser Karte verarbeiteten Bilder sind bummelig 41 Jahre alt und zeigen mich im süßen Alter von einem Jahr.

Diese spezielle Form einer Pop-up-Karte ist Grußkarte und Bilderrahmen in einem. Ich hätte Euch die Karte jetzt auch gerne von außen gezeigt, nur finde ich sie grad leider nicht. Eigentlich habe ich die Deko-Sachen des Thementisches alle in einer Kiste zusammen aufbewahrt, aber diese Karte ist nicht dabei. Sobald sie mir zwischen die Finger kommt, zeige ich sie Euch gerne noch einmal komplett.

Weiter geht es mit einem selbst gebundenen Notizbuch, das sich auch zum Aufbewahren kleiner Erinnerungen eignet, denn mit eingebunden sind kleine Taschen und Umschläge zum Sammeln und Aufbewahren von Fotos, Eintrittskarten etc.

DT_14_025

Für die Ringbindung habe ich mit meiner Cinch gearbeitet. Das Cover des Albums ist mit Hilfe des Stamp-a-ma-jiig selbst gestempelt. Das ist eine menge Arbeit, aber das Ergebnis spricht für sich – ein Unikat. Die einzelnen Buchseiten habe ich auch immer mal mit einem anderen Stempelmotiv versehen, so macht es auch ohne Notizen Spaß, darin zu blättern.

Eine kleine Geschenkidee habe ich versucht, in meinem nächsten Projekt anzuregen. Diese kleine Schachtel beinhaltet ein Kartenbauset, mit dem sich die oder der Beschenkte ganz individuell kleine Grußkarten selbst zusammenstellen kann – für beinahe jeden Anlass ist etwas dabei.

DT_14_026

Die Kartenbasis bilden Karteikarten in Din A5, die ich in der Mitte gefaltet und an den Ecken abgerundet habe. Mit Spaß am Gestalten und viel Phantasie könnt Ihr bei diesem Projekt jede Menge Papierreste und Stanzteile, die auf Eurem Basteltisch rumfliegen, für die Dekoration der Grundkarten und die Gestaltung der Verzierteile (Embellishments) verarbeiten. Mir jedenfalls hat das Gestalten der kleinen Embellishments so viel Spaß gemacht, dass ich gar nicht wieder aufhören wollte.

DT_14_027

Zum Schluss habe ich noch eine Ziehkarte, die eigentlich gar nicht für den Tisch geplant war, aber von den Farben her so toll passte, dass sie unbedingt gezeigt werden wollte.

DT_14_028

Das waren jetzt fast alle Projekte von meinem Thementisch. Eines, nämlich das Hauptprojekt, in dem die meiste Arbeit und das meiste Herzblut steckt, fehlt allerdings noch. Wenn Ihr die Beiträge zum Thementisch aufmerksam verfolgt und die Bilder abgeglichen habt, werdet Ihr es auch schon entdeckt haben. Dieses Projekt zeige ich Euch (hoffentlich) morgen mit einem kleinen Video.

Also, lasst Euch bis dahin nicht die Zeit lang werden, genießt das schöne Wetter und habt einen wunderbaren Samstag in Deutschland und überall auf der Welt (ich bekomme hier sogar Klicks aus Mexiko und von den Philippinen).

Viele Grüße aus Hamburg!
AlexJpeg

1 Kommentar:

  1. Hallo Alexandra,
    schöne Idee, Karteikarten als Grundkarte zu "verbasteln" - die werd ich mir merken! Insgesamt sehr, sehr schöne Werke auf deinem Thementisch! Und das Album über deinen Opa ist wirklich ein Erinnerungs-Schatz geworden. Da bekomme ich direkt Lust, einige Fotos meiner Oma und ihrer Schwestern zu verarbeiten. Wenn der Tag nur mehr Stundnen hätte...
    LG Claudia
    LG Claudia

    AntwortenLöschen