Montag, 2. September 2013

Immer wieder sonntags ... 35/52/2013

... mal wieder zeitverzögert erst montags.

Wir haben gestern unser Urlaubsdomizil verlassen und sind wieder nach Hause zurück gekehrt. Die Abreisetage beginnen immer mit einem Weckerklingeln um bereits 6 Uhr, denn nach den Frühstück wird das Auto beladen und das Haus endgereinigt, wobei mein Mann und ich uns mal wieder als super Team erwiesen haben, da wir mit den uns jeweils zugewiesenen Aufgaben zeitgleich fertig waren und wieder vor der Zeit die Schlüssel abgeben konnten. Perfektes Timing!

P1040148B Abschied nehmen - Warten auf die Fähre

Seit zwei Jahren kaufen wir die Fensterreinigung ein und ersparen uns (mir) so diese unliebsame Aufgabe einen Tag vor der Abreise - wer schon einmal die kleinen Kassettenfenster der dänischen Ferienhäuser geputzt hat, weiß, wovon ich spreche. So bleibt für den vorletzten Tag im Ferienhaus nur das Packen der Taschen und der Eintrag im Gästebuch, welcher dieses  Jahr bebildert wurde - ganz ohne Kreativität geht es eben auch im Urlaub nicht, wenn auch mit bescheideneren Mitteln als daheim.

P1040145b

Nach 14 Tagen Sommer-Sonnenschein begrüßte uns das Festland wie es uns verabschiedet hatte - mit Regen. Wir hatten also die beste Zeit und das beste Wetter für unseren Urlaub erwischt. Wir haben so ein bisschen das Gefühl, vom Sommer direkt im Herbst gelandet zu sein. Vorgestern noch mit Flipflops und kurzen Hosen am Strand entlang geschlendert, hat man jetzt mehr das Bedürfnis nach Gummistiefeln und Regenjacke.

Natürlich standen wir auf der A7 an der Rader Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal im Stau, und so waren wir nach unserer Heimkehr und dem Entladen unseres Kleinwagens, der wieder bis unters Dach voll gestopft war, reif für ein kleines Nickerchen auf dem Wohlfühlsofa. Dann mal eben noch alle wichtigen Telefonate geführt und uns zurück gemeldet, den Bringservice mit der Zubereitung unseres Abendbrots beauftragt und dann wieder aufs Sofa gefallen, um dem Politduell des Jahres zu lauschen.

Ihr seht - keine Zeit für

Unbenannt-4

Das heißt ... vor dem Essen haben wir es tatsächlich noch geschafft, das neue Wochenthema zu ermitteln.

Einen eigenen Beitrag für das Thema der letzten Woche, das da lautete

Metropolen

habe ich aber beim besten Willen nicht mehr geschafft. Eigentlich wollte ich einen Besuch in der Hamburger Hafencity mit unserem Ferienkind verscrappen, aber das muss dann wohl warten. Wenigstens einen kleinen Vorgeschmack?

Na gut!

P1030903 

Wie das WC zu seinem Namen kam.

So, nun aber ... Ihr wartet schon viel zu lange auf das neue Wochenthema. Das Thema für die nächste Woche lautet (schwer zu erkennen, weil nicht das beste Bild)

P1040153

Kids & Co.

Da dürfte doch wieder für jeden was dabei sein - außer für mich, denn Kinder sind hier Fehlanzeige, hehe. Wäre ja aber gelacht, wenn sich dazu nicht etwas finden ließe.

Ich wünsche Euch eine kreative Woche und freue mich schon auf Eure Beiträge.

See you next Sunday!

Teilnahmeschluss: Sonntag, 08.09.2013, 12 Uhr mittags

One Card A Day

# 001 kommt später auch noch. Dranbleiben lohnt sich.

1 Kommentar:

  1. Wie war das mit dem Ferienkind? Schön dass Ihr einen tollen Urlaub hattet, wir hatten übrigens mal ein Ferienhaus auf Fanø mit Panoramafenstern ... auch toll zu putzen ...
    LG Barbara

    AntwortenLöschen