Samstag, 3. August 2013

Resteverwertung

Schoki_003

Angesichts der Temperaturen draußen und damit auch drinnen bin ich im Moment etwas bastelträge. Ich mag es einfach nicht, am Tisch oder Stuhl festzukleben. Und noch viel weniger mag ich es, wenn Papier an mir kleben bleibt. Zudem fehlt mir grad ein wenig die Struktur, so dass ich das Gefühl habe, permanent meiner Zeit hinterher zu rennen. Dabei nehme ich mir für meinen Feierabend immer schon nur eine Sache vor, bevor ich mich - zumeist bewaffnet mit einem Eis - auf die Couch zurück ziehe. Kurzum: Ich bin grad bissi wie durch. Naja, vermutlich ein ganz normaler Zustand so eine Woche vorm Jahresurlaub.

Zu meinen allabendlichen Kurzprojekten zählen neben kleineren Basteleien, die (wie ich meine) dringend mal gemacht werden müssen -  auch so Dinge wie Aufräumen und Sortieren (nur nicht so Dinge wie Steuern und Buchhaltung). Man sieht es dem Bastelzimmer nicht unbedingt an, aber ich sortiere wirklich - neulich zum Beispiel meine Bastelpapiere, da das Farbsortiment ja umgestellt wurde.

Himmel, was bin ich heute wieder redselig.

Um es auf den Punkt zu bringen: Beim Sortieren sind mir natürlich Unmengen an kleineren und größeren Papierresten in die Hände gefallen, die ich farblich sortiert in Mappen aufbewahre. Ich fange also an - so zumindest der Plan - diese Unmengen (so viele sind es dann aber doch nicht) abzubauen und kleine Projekte daraus zu basteln.

Heute morgen kurzerhand begonnen mit einer kleinen Schokiverpackung.

Schoki_001

Das Design habe ich mir gnadenlos bei Franka abgekupfert. Ich liebe ihre Farbspielereien, an die ich mich nur selten - eigentlich viel zu selten - heran wage.

Schoki_002

Zum Nachbasteln hier noch gleich die Kurzanleitung:

  • Boden der Verpackung (hier Savanne): 4 1/8" x 6", rundherum bei 1 1/8 " gefaltet
  • Deckel der Verpackung (hier Savanne): 10,8 cm x 15,5 cm, rundherum bei 1 1/8" gefaltet
  • zum leichteren Öffnen der Verpackung mit der kleinen Oval-Stanze "Grifflöcher" an den langen Seiten des Bodens und des Deckels stanzen (beim Deckel erst nach der Garnitur)
  • Unterleger (hier Glutrot): 2 Stck. á 1" x 1 7/8"; 2 Stck. á 1" x 3 3/4"; 1 Stck. á 1 7/8" x 3 3/4"
  • Motivkarten (hier bestempelt): 2 Stck. á 7/8" x 1 3/4"; 2 Stck. á 7/8" x 3 5/8"; 1 Stck. á 1 3/4" x 3 5/8"
  • Stempel (hier): Flower Shop und Summer Silhouettes
  • Stempelkissen (hier): Glutrot, Ozeanblau, Pistazie
  • Sonstiges: Elementstanze Vogel, Blütenstanze aus dem Stanzenpaket Itty Bitty Formen, Stanze Stiefmütterchen, Leinenfaden, Knopf, Basic Strassschmuck, Klebemittel

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die Stempelintensive im Norden lädt ein zum

Intensiv-Workshop-Tag mit Rundum-Sorglos-Paket

Samstag, 14.09.2013 ab 10 Uhr

großes Logo

Einzelheiten erfährst Du beim Klick auf unser Logo
Anmeldungen per mail an a.grape(at)gmx.de

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

1 Kommentar:

  1. Hallo Alexandra,

    oh wie schön ist denn diese Box?! Und gleich mit Anleitung - die muss ich dann in mein To-do-Heftchen legen. Das müsste auch mal abgearbeitet werden.

    Ich freue mich auf nächste Woche.
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen