Freitag, 28. Dezember 2012

Bevor das Jahr sich dem Ende neigt …

… habe ich Euch noch ein, zwei, drei Dinge zu zeigen, damit es dann im neuen Jahr mit frischen Wind weiter gehen kann.

Ich bin froh, im Netz mittlerweile die ein oder andere Nicht-Weihnachtskarte zu sehen und habe heute daher meinen letzten Weihnachtsbeitrag zu veröffentlichen … für DIESES Jahr.

Keine Sorge, es ist nicht viel – nur die Projekte aus meinem Mini-Weihnachtsworkshop aus der Kategorie Kleine Verpackungen für Mitbringsel.

päckchen_001

Die Idee für das kleine kleine Päckchen in Petrol habe ich von Tascha, die eine tolle kleine Anleitung dafür geschrieben hat. Mangels Stanzform und weil meine Workshop-Teilnehmerinnen allesamt nicht im Besitz der Big Shot sind, habe ich die Anleitung auf die Handstanze Wellenkante angepasst. Zugegeben,  mit der Stanzform Wellenquadrat (jetzt habe ich sie auch) und der Big Shot geht es schneller, einfacher und passgenauer. Die Schleife ist – gewusst wie – ganz einfach mit der Stanze Großes Oval gemacht.

Die Idee und Anleitung für die Verpackung mit den Teelichtern habe ich gnadenlos bei Daniela geklaut … gesehen, verliebt, gespeichert und nachgewerkelt.

Auch die Idee für die Tasche ist nicht meine – sie stammt von Jenni. Wegen des Ausmaßes habe ich die Tasche workshopgerecht verkleinert, so dass man sie aus einem DinA4-Bogen Farbkarton nacharbeiten kann. Wenn Ihr die Maße hierfür haben möchtet, meldet Euch doch einfach bei mir.

In groß habe ich die Tasche natürlich auch gearbeitet – sie stand zu Nikolaus neben den Schuhen meines Mannes und beinhaltete sein kleines Nikolausgeschenk. Wir schenken uns ja nichts zu Weihnachten, deswegen gibt es immer eine Kleinigkeit zum Nikolaus (ich reiche ein Bild nach).

päckchen_002

Zum Workshop hatte ich in der kleineren Tasche ein paar selbst gestrickte Babysocken versteckt – eigentlich nur so als so als Muster und Anregung.

Als hätte ich es gewusst … Erinnert Ihr Euch? Es gibt im kommenden Jahr reichlich Anlass für Babykarten. Das hab ich dann aber erst während des Workshops erfahren. Hach, ich freu mich für die werdenden Eltern (die, die es schon wissen und die, die von ihrem Glück im neuen Jahr noch keine Ahnung haben und vielleicht auch noch gar nicht haben können, auch)!

Und wie ich jetzt so vor mich hin schreibe, kommt mir gleich noch eine Idee … Strümpfchen und Täschchen … das wär doch was … hmmmmm. Ich werde Euch berichten … demnächst in diesem Theater.

Morgen und übermorgen gibt es noch die restlichen Karten aus meinem Auftrag und dann geht’s ab ins neue Jahr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen