Samstag, 1. September 2012

Projekt: Gastliches Bastelzimmer

… oder: Ein Traum in Pink!

Vorab aber erst einmal ganz lieben Dank für die vielen Glückwünsche zu unserer Hochzeit. Wir haben uns sehr gefreut. Und ja, ich bin dabei auf der Städtetour in Hamburg am kommenden Mittwoch - ich freu mich schon riesig. Die Swaps sind bereits fertig und ich etwas aufgeregt, weil ich mich immer etwas schwer tue, auf andere zuzugehen, wenn ich fremd bin.

Jetzt aber zum heutigen Thema.

Könnt Ihr Euch noch an meine Renovier-Aktion zu Beginn diesen Jahres erinnern? Ich habe hier und hier darüber berichtet.

Tatsächlich ist - wie angekündigt - nach unserer Hochzeit noch etwas Geld übrig geblieben. Wir haben gut gewirtschaftet und sind reich beschenkt worden.

Die Geld- und Sachgeschenke werden aufgehoben für unser neues Wunschprojekt - ein eigener kleiner Garten.

Den Überschuss aus unserem Hochzeitsbudget haben wir gleich vorgestern beim blaugelben Möbelriesen investiert. Unsere Sofas fürs Wohnzimmer werden in ca. drei Wochen geliefert. Die Schlafcouch für das Gästezimmer, welches auch als mein Bastelzimmer und meine Nähstube fungiert, kam noch am gleichen Abend. Mein Mann hat sich umgehend daran gemacht, es aufzubauen.

Das erste Mal ist es uns passiert, dass ein Paket vom Schweden nicht vollständig war, denn es fehlte der Bezug für die Bettkastenblende. Mein Mann hat gleich abends noch per Telefon reklamiert und angeboten, dass wir uns das fehlende Teil selbst am darauffolgenden Tag abholen würden, weil wir ohnehin noch ein kleines Beistelltischchen brauchten  - so haben wir ganz nebenbei auch noch einen Essensgutschein bekommen. Toller Service!

Mein Zimmer - das Gästezimmer - ist damit jetzt quasi tutti completti. Wir können uns gar nicht sattsehen. Hier auch für Euch ein paar Eindrücke.

In einem der ursprünglichen Posts hatte ich angekündigt, mich nach einem Brautkleid umsehen zu wollen. Witzig, dass es jetzt in meinem Zimmer hängt und bereits benutzt wurde. Ich kann mich noch nicht wirklich trennen und es in den schwarzen Kleidersack verbannen - deswegen darf es noch ein wenig bei mir bleiben.

Jetzt, wo ich die Bilder sehe, kommt mir eine Idee, wie ich den Magnolienzweig noch schöner hätte anordnen können (ursprünglich wollte ich den Zweig schon aus dem Rahmen kommen lassen, damit er nicht so in der Luft hängt, da hatte ich die Größe aber etwas unterschätzt), aber nun ist es zu spät. Was klebt, das klebt (und ich bin froh, dass es überhaupt klebt). Wer weiß, wie lange.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag und ein nettes Restwochenende - für uns geht der Urlaub zu Ende. Schade!

Aber morgen  in 8 Wochen geht es auf die Insel - ohne Fanö überleben wir kein Jahr.

Kommentare:

  1. Wooooow...das sieht sooo klasse aus!
    LG und herzlichen Glüc kwunsch, MSBine

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich ein superschnuckeliges Zimmer, in dem du mit Sicherheit viele kreative Stunden verbringen wirst. Ich freue mich, dass du zur Städtetour kommst, wir werden uns bestimmt treffen und ich muss noch meine Swaps fertig machen. Bis Donnerstag!!!
    Liebe Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt ... Donnerstag ... bei mir hatte sich irgendwie festgesetzt, dass der 6. der Mittwoch ist.
      Bis Donnerstag!

      Löschen