Dienstag, 22. September 2009

und sonntags …

 

Und ich hab gedacht, ich wäre mit den Karten im September durch, aber da ist ja auch noch Muddi – also nicht meine, sondern die von meinem Hasenmann.

Was machen wir mit Muddi?

Was ein Glück, dass ich neulich grad erst mit einer Kollegin (der aktuell kränkelnden) in der Stadt war, um für eine andere liebe Kollegin ein Geschenk zu suchen.

Gelandet sind wir dann im Compagnie Coloniale im Levantehaus in der Mönckebergstraße 7. Ich liebe diesen Laden – hier findet man fast immer ein Mitbringsel, wenn man so gar keine Idee hat. Nicht ganz billig – zugegeben – dafür aber immer etwas besonderes.

Und da hab’ ich was gesehen, was Muddi bestimmt gefällt. Die Idee für die Karte kam dann ganz automatisch.

Ich habe schon seit längerem diesen schönen Stempel hier,

stempel 

bei dem ich leider nur noch keine Verwendungsmöglichkeit gefunden habe, aber heute kam der Tag seines Einsatzes.

Am Ende stand dann diese kleine Gruppe vor mir:

und-sonntags

Süß, oder? Und das Beste … das sind nicht nur zwei Porzellanfiguren … nein:

 zum-frühstück-ein-ei

Das sind Eierbecher. Der Clou: In den Köpfen ist jeweils ein Salzsteuer integriert.

*und sonntags … zum Frühstück ein Ei!*

Ein ungewöhnlicher Geburtstagsgruß, aber immerhin passend zum Geschenk.

Materialienliste:

  • Stempel “Coffee & Croissant”, mit Stempelfarbe und Wassertankpinsel coloriert (Stempelmotiv 2 7/8" x 2")
  • Kartenrohling aus hellblauem Tonkarton 8 1/4" x 5 1/2"
  • hellgelber Tonkarton 3 1/4" x 5 1/8"
  • hellgelber Tonkarton 1" x 5 1/2 "
  • Fiskars Bordürenstanzer Threading Water
  • Motivpapier Creativ Memories
  • brauner Tonkarton als Motivunterleger 3 1/8" x 2 1/4"
  • brauner Tonkarton “und sonntags …” 2 1/4" x 3/4"
  • brauner Tonkarton “… zum Frühstück ein Ei!” 3 1/8" x 3/4"
  • hellblauer Gelschreiber
  • Aufkleber Blume – Sandylion Essentials Blue & Brown Flowers
  • 1 hellblaues Eyelet, 2 hellgelbe Eyelets
  • 3 quadratische hellblaue Glitzersteinchen
  • Lineal, Bleistift, Cuttermesser, Kleberoller, Eckenrunder, Eyeletwerkzeug

arbeitsmittel

Die Bastelanleitung ergibt sich eigentlich schon aus den Fotos, so dass ich heute darauf verzichte, jeden einzelnen Schritt zu beschreiben. Im Prinzip werden alle Materialien nur zusammengefügt.

Bleibt mir also wieder nur noch,

Euch viel Spaß beim Nachbasteln zu wünschen.

*fuchtelwinks*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen